Kreuzkappe

Kreuzkappen sind eine Weiterentwicklung der klassischen Rundkappe. Sie sind inzwischen die beliebtesten und meist gekauften aller Rettungssysteme. Die Retter haben an Stelle der runden Bauform eine quadratische Grundform mit vier an den Ecken liegenden Luftaustrittsöffnungen. Durch diese Luftaustrittsöffnungen erreicht die Kreuzkappe die gewünschte höhere Pendelstabilität und geringere Sinkwerte gegenüber einer Rundkappe. Die Kreuzkappen sind zum Teil etwas schwieriger zu packen als Rundkappen, aber immer noch recht einfach im Vergleich zu steuerbaren Rettungsgeräten.

Zeige alle 9 Ergebnisse

Gin Gliders Yeti UL

790,00 850,00 
Enthält 19% MwSt.
Kostenloser Versand
Lieferzeit: ca. 30 Werktage

790,00 850,00 

Enthält 19% MwSt.
Kostenloser Versand
Lieferzeit: ca. 30 Werktage

Supair Fluid

630,00 770,00 
Enthält 19% MwSt.
Kostenloser Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

630,00 770,00 

Enthält 19% MwSt.
Kostenloser Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

Rettungsgeräte Kaufberatung - Kriterien zum Kauf eines Retters beim Gleitschirmfliegen

Ein Retter ist ein bedeutender Bestandteil beim Paragliden, auf das kein Pilot jemals verzichten sollte. Die Anforderungen an ein Rettungssystem sind im Prinzip recht einfach: Er soll sich nach dem Auslösen möglichst schnell öffnen und möglichst pendelfrei zu Boden gleiten. Dadurch soll eine sichere Landung gewährleistet werden, auch wenn es ein Problem mit dem Hauptschirm gab.

Es gibt nicht ein bestes  Rettungssystem,, verschiedene Piloten bevorzugen unterschiedliche Retter. Um die Entscheidung für dich zu vereinfachen, stellen wir nachfolgend die unterschiedlichen Rettungssysteme und deren Nutzen vor:

Rundkappen sehen so ähnlich aus wie die altbekannten, runden Fallschirme der Fallschirmspringer. Diese Art des Rettungssystems hat sich bewährt, denn Rundkappen sind meist zuverlässig, leicht zu packen und preiswert in der Anschaffung. Zum Teil weisen sie allerdings sehr hohe Sinkwerte auf und sinken daher recht schnell. 

Kreuzkappen sind die derzeit meistverkauften Rettungsschirme. Sie haben dabei eine quadratische Grundform und an allen Ecken befinden sich Luftaustrittsöffnungen. Durch die Form und die Öffnungen haben Kreuzkappen meistens geringere Pendel- und Sinkwerte und sind daher sehr gefragt.

SQR

Der Square Round Rettungsschirm (Rundkreuzkappe) liegt voll im Trend. SQR Schirme vereinen die fliegerischen Vorteile einer Kreuzkappe mit der einfachen Handhabung einer Rundkappe. Dabei haben sie geringe Sinkwerte und eine hohe Pendelstabilität.

Wir empfehlen steuerbare Rettungssysteme nur sehr erfahrenen Piloten, denn sie sind in ihrer Bedienung und Handhabung nicht unbedingt einfach. Am häufigsten werden steuerbare Rettungsschirme von Acro-Piloten als zweiter Retter eingesetzt.

Bremsfallschirme werden auch Anti-G Fallschirme genannt. Sie sind kleine Schirme, die die G-Kräfte in einer Steilspirale verringern.

+49 (0) 8326 380 36 shop@oase-paragliding.com